Zurück zur Übersicht

Elegant in der Porzellanflasche: Champagne Cattier

Elegant in der Porzellanflasche: Champagne Cattier

Champagne Cattier und die thüringische Manufaktur Reichenbach wurden im Frühling 2016 für ein ambitioniertes Projekt engagiert: Champagner in Porzellanflaschen. 

Die Idee stammt aus dem Jahr 2010. Der deutsche Geschäftsmann Sebastian Schulz setzte sich zum Ziel, Champagnerflaschen ein noch nobleres Antlitz zu verpassen.

Während die kontaktierten Flaschenhersteller angesichts der technischen Herausforderungen die Flinte ins Korn warfen, blieb Schulz am Ball und machte schließlich das Haus Reichenbach ausfindig, das bereits seit 1830 für Porzellan-Qualität steht.

Bei der Suche nach dem passenden Champagnerpartner legte Schulz ebenfalls Wert auf Tradition, Qualität und Leidenschaft, weshalb er sich für das familiengeführte Haus Cattier entschied.

Dieses Jahr wurde das abenteuerliche Vorhaben mit einer limitierten Edition von 6 Liter fassenden Methusalem-Flaschen in die Tat umgesetzt. Das Projekt hat mehrere international renommierte Künstler dazu inspiriert, sich an der Dekoration der Flasche zu beteiligen. Das Ergebnis ist die „Art Cuvée“, eine wunderbare Verbindung der Noblesse des Porzellans, der Eleganz des Champagners und der Schönheit der künstlerischen Kreation.

Die exklusive Serie ist in Kürze verfügbar.